Plastikmüll – Teil 3: Knapp 1 Tonne Müll aus der Mosel geborgen

Müllsammelaktion auf der MoselSchon mal an Rhein und Mosel spazieren gegangen? Oder einem beliebigen anderen Fluss? Wenn ich zurückdenke an meine Spaziergänge vor dem 29. April, sieht es in meiner Erinnerung alles so grün und sauber aus. Sicher, ein paar alte Tüten lagen schon mal am Straßenrand, aber alles in allem war die Situation doch ganz annehmbar.

Dachte ich.

Es ist etwas ganz anderes, wenn man sich mit offenen Augen auf Müllsuche begibt, Sträucher und Büsche bei Seite schiebt und den Blick ins Baumgeäst hebt. Dieser Aufgabe stellten sich am Samstag Stephan Horch vom cleanriverproject.de sowie Freiwillige des Post-Sportvereins Koblenz e.V. und von Greenpeace Koblenz auf Kanus und zu Fuß. Weiterlesen

Plastikmüll – Teil 2: Rhein spült jährlich 10 Tonnen Plastikmüll ins Meer

Im ersten Teil haben wir Euch bereits über den Besuch der Beluga II informiert. Sie ist gerade auf Tour, um über Plastikmüll und seine Gefahren aufzuklären. 150 Mio. Tonnen sollen sich bereits in den Weltmeeren befinden. 80% des den großen Müllstrudeln der Ozeane in Nord- und Südpazifik, Nord- und Südatlantik sowie im südlichen Indischen Ozean zugeführten Mülls gelangen allein über die Flüsse der Kontinente dorthin. Um aufzuzeigen, welche Unmengen an Plastikmüll auch von hier täglich gen Norden fließen, organisierten wir parallel zum Besuch der Beluga II unsere 3. Müllsammelaktion entlang des Rheinufers von Ehrenbreitstein bis nach Vallendar.

Müllsammelaktion Ehrenbreitstein bis Vallendar

Seit dem 12. März reinigten wir diesen Uferabschnitt bereits das dritte Mal von jeglichem Müll. Und wiederholt waren unsere Kapazitäten nach nur zwei Kilometern erschöpft. Drei Kubikmeter Müll stapelte sich in unseren Mülltaschen. Schon das macht sichtbar, wie viel Müll allein der Rhein in die Meere transportiert. Geschätzt wird die Menge an Plastikmüll, die der Rhein den Meeren zuführt, auf 10 Tonnen jährlich. Weiterlesen

Plastikmüll – Teil 1: Beluga II informiert Koblenz

Beluga II in KoblenzVom 28. bis 30. April ankerte das Greenpeace-Aktionsschiff “Beluga II” in Koblenz. Ihre Mission: Aufklären über die unvorstellbaren Mengen Plastikmüll, die in den Weltmeeren treiben. An drei Besuchstagen besuchten mehr als 570 Interessierte – darunter zwei Schulklassen – das Schiff, die Crew sowie die Ausstellung an Bord. Greenpeace-Ehrenamtliche aus u.a. Potsdam, München, Mannheim und natürlich Koblenz informierten bei Schiffsführungen über die Beluga II selbst, die Unmengen an Plastikmüll und ihre Gefahren, Mikroplastik in Kosmetika und darüber, wie jeder Einzelne von uns etwas tun kann. Weiterlesen